zur Person

Der Tenor Christoph Rosenbaum ist im Konzertfach ein gefragter Solist, vor allem im Bereich der Barockmusik. So ist er regelmäßig als Evangelist in den großen Passionen J.S. Bachs zu hören oder mit der Solopartie in Händels Messiah. 2011 wurde er in das Exzellenz Programm Barock Vokal des Kollegs für Alte Musik der Hochschule für Musik, Mainz aufgenommen, wo er mit renommierten Musikern wie Wolfgang Katschner, Andreas Scholl oder Ton Koopman zusammenarbeitete und wichtige künstlerische Impulse gewinnen konnte. Meisterkurse belegte er u.a. bei Eugen Rabine, Margreet Honig, Claes H. Ahnsjö, Marjana Lipovsek, Peter Kooy und Irwin Gage.

Als Opernsänger arbeitete er mit bekannten Regisseuren wie Calixto Bieto (Andres in Wozzek), Joachim Schlömer (Steuermann/ Hirte in Tristan und Isolde), Luc Perceval (Janek in Die Sache Makropulos) und Peter Konwitschny (Sizilianischer Emigrant in Al gran sole carico d’amore). Gemeinsam mit dem Bariton Roman Tsotsalas ist er Gründer und künstlerischer Leiter des Vokal und Instrumentalensembles FILUM